Verknüpfen verbindet


Kooperation macht glücklich!

 

Gemeinsam mit dem FF*GZ haben wir eine neue monatliche Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die seit Januar läuft.

Seit 2018 decken wir im MüZe einen Frühstückstisch und schenken Raum für kulturellen Austausch und gegenseitige Unterstützung: Jeden Dienstagvormittag kommen Frauen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung zum gemeinsamen Frühstück und Gespräch zusammen.

Bei einem Treffen mit dem FF*GZ  kam die Idee auf uns zu verknüpfen. Einmal monatlich sitzt das FF*GZ mit am Tisch und bringt Themen in Form von Vorträgen und Gesprächsrunden mit ein. Geboren war die Veranstaltungsreihe „FF*GZ visits MüZe“.

Die neue Veranstaltungsreihen wurde pandemiebedingt in den digitalen Raum verlagert. Es gibt nun zwar kein Frühstück, aber der Austausch gelang bei den ersten Veranstaltungen zu den Themen „Zyklus und Verhütung“, „Menstruation“ und "Blasen- und Vaginalinfektionen" dennoch wunderbar.
Wir freuen uns sehr über diese Kooperation, die das Publikum des FF*GZ und des MüZe zusammenbringt und für beide Seiten neue Perspektiven eröffnet.


Übrigens finden die Termine teilweise vormittags, teilweise abends statt – mit den Vormittagsterminen erreichen wir diejenigen besser, für die Abendveranstaltungen ungünstig sind, z.B. wegen Kinderbetreuung.

 

zurück